in

Bürotypen, die ihr in jeder Firma findet – Teil 1

In einem Büro zu arbeiten kann sehr spassig sein. Ein Büro, speziell auch ein Grossraumbüro, ist jedoch auch ein Clash of the Cultures. Nicht nur wegen etwaiger Nationalitäten, die hier äusserst brutal aufeinanderprallen, sondern vorallem, weil hier die verschiedensten Typen an Menschen gezwungen sind miteinander auf engstem Raum ihr Worklife zu bestreiten. Und ich bin überzeugt, einige der hier genannten Bürotypen gibt es auch in eurer Firma.

Der Chef
Er weiss genau wie der Laden läuft. Er sieht die Zusammenhänge, ebenso die Schwachstellen im System. Er ist bereit für Neuerungen. Er sieht die Zukunft der Firma und des Teams. Er hält den Laden zusammen. Er ist der eigentliche Chef. Leider findet man ihn stets ganz weit unten im Organigramm.

Der Motzki
Grundsätzlich ist für den Motzki einfach alles schlecht. Er beschwert sich über alles, über das neue Computersystem, über das Essen in der Kantine, über das Wetter sowieso und über die neue Praktikantin, welche ihn nicht beachtet am allermeisten.

Der Abwesende
Die Frage „Habt ihr Blabla gesehen?“ wird stets mit einem „Nein, der ist heute noch nicht gekommen.“ beantwortet. Abwesende sind die Geniesser unter den Arbeitern. Sie kassieren den vollen Lohn, sitzen sich jedoch selten bis nie ihren Hintern platt und keiner versteht so wirklich, wieso der Abwesende auch die nächste Kündigungswelle ohne mit der Wimper zu zucken übersteht. Vielleicht, weil er auch am Kündigungstag einfach nicht da sein wird.

Der alternde Teenager
„Hey neeeeei, so geeeeeeeil, do verreeeggsch, so kuuuuuul.“ Alternde Teenager sind in der Regel Frauen um die Vierzig, die für ihr Alter zwar noch relativ frisch rüberkommen, jedoch gopferdammi um die Vierzig sind und nicht mehr wie Teeniegirls sprechen sollten.

Der Spätabendsvonzuhauseeinlogger
Er kommt oft früh morgens ins Büro. Danach seht ihr ihn praktisch nie mehr. Er sei in Meetings, sagt er. Und dann muss er oft schon nachmittags um drei die Firma wieder verlassen, mit dem Versprechen dann Abends wieder einzuloggen. Das tut er jedoch auch, wohl während er auf SRF Ben Hur schaut. Und um 23:50 vor den Einschlafen folgt dann das übliche E-Mail an die Kollegen mit Random Inhalt, welches natürlich nur verschickt wird um zu zeigen, dass der Spätabendsvonzuhauseeinlogger spät abends von zu Hause eingeloggt hat.

Der Toilettenmann
Ihr findet ihn stets auf der Schüssel. Oft beschäftigt mit seinem Smartphone, am Filmchen schauen oder Witze lesen. Oft unterstütz durch ein leises Grinsen, welches aus der Kabine dringt. Meist sind Toilettenmänner Lehrlinge. Oder Abteilungsleiter.

Der IT-Guy
Sein iPhone hat er stets am Ohr, seine Notizen tippt er in sein iPad und ein MacBook Air ist sein Firmencomputer. Notabene in einer Firma, welche auf Windows setzt.

Der Hooligan
Er trägt Anzug und Krawatte und wirkt wie ein Buchhalter. Er ist eloquent und intelligent. Und er hat es schon in die Zeitung geschaft. Zwar mit einem schwarzen Balken über den Augen oder verschwommenem Gesicht. Wenn das lokale Fussballteam spielt ist er immer vor Ort. Es ist nicht angebracht mit dem Hooligan ein Meeting am frühen Montag nach dem Lokalderby aufzusetzen. Er würde nicht erscheinen. Oder er kann nicht. Weil er im Knast sitzt. Mit ihm über Fussball zu sprechen ist cool. Aber sprich ja nicht mit ihm über die Fanszene seines Vereins! Tu es nicht, nein, tu es nicht!

Der ewige Lehrling
Er hat seine Lehre zwar schon vor 15 Jahren erfolgreich abgeschlossen, aber seine „Was kann ich für Sie tun“-Attitüde hat er bis heute nicht abgelegt.

Die Nachteule
Früher als vor 09:30 ist die Nachteule praktisch nie im Büro. „Ich chum gärn spöter, denn hani zobe mini Rueh“. Dass in den Stunden zwischen 17:00 und 20:00 jedoch höchstens die nächsten Strandferien geplant werden ist ja sebstverständlich.

Bürotypen Teil 1
Bürotypen Teil 2
Bürotypen Teil 3
Bürotypen Teil 4
Bürotypen Teil 5
Bürotypen Teil 6
Bürotypen Teil 7
Bürotypen Teil 8

Dominik Hug

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

Die 37 ultimativen Schallplatten, die du zu Weihnachten unbedingt haben musst.

Das sind sie jetzt also